Große Buddhsstatue in Leshan
Sichuan - erleben und entdecken
Sichuan Reiseagentur & Reiseveranstalter seit 1994
Feedback
Bilder
Reisetipps
0086-28-85540220
0086-28-85541221
reisen@china-reisen.net
Nachricht hinterlassen
 
StartseiteÜber SichuanSichuan Destination

Große Buddhsstatue in Leshan
Große Buddhsstatue in Leshan

Als ein Weltkultur- und Naturerbe befindet sich die Große Buddhastatue am Fuß des Lingyun Bergs, am Zusammenfluss von drei Flüssen: Qingyi, Minjiang und Dadu, am Vorort der Jiazhou Stadt. Der Buddha liegt auf der Felswand des Xilai Gipfels von Lingyun Berg. So wird er auch den Großen Lingyun Buddha genannt. Im Jahr 713 fing man mit dem Bau an. Es dauerte 90 Jahre lang. Erst 803 wurde das Projekt fertig gestellt. Der Tempel auf dem Lingyun Berg hinter der Buddhafigur heißt Lingyun Tempel. Man sagt: der Buddha ist ein Berg, der Berg ist ein Buddha. Die Figur ist in Gestalt von Maitreya und 71 m hoch. Der Kopf ist 14.7 m hoch und mit 1,021 Haarknoten bedeckt. Die Ohren sind 7 m lang, Nase 5.33 m, Augen 3.3 m, Schulter 24 m breit, Nagel des Mittelfingers 8.3 m. Und der Fußrücken beträgt 9 m breit und 11 m lang, auf dem einmal mehr als 100 Leute sitzen können. Bis jetzt ist die Statue die größte Steinfigur auf der Welt. Sie ist der Kristall der Intelligenz der alten Leuten in China und ist ein Wunder in der Kulturgeschichte der Welt. 1956 wurde sie ein wichtiges Relikt auf Provinzebene. 1982 wurde sie in die Liste der Nationalen Schwerpunktdenkmäler aufgenommen.

Der Legende nach erschienen buntes Licht und Wolken, nachdem der Bau fertig gestellt war. Damals errichtete man gleichzeitig einen etwa 60 m breiten und 13stöckigen Turm, um die Figur zu bedecken. Man nannte ihn Dafo Turm, Daxiang Turm. In der Song Dynastie hieß er auch Lingyun Turm und Tianning Turm. In jener Zeit war der Turm ein Wolkenkratzer. Fan Dacheng schrieb: der Turm hat 13 Stockwerke und bedeckt die Statue von dem Kopf bis zu Füßen. Leider einige hunderte Jahre später wurde das Meisterbauwerk in der Architekturgeschichte von China am Ende der Ming Dynastie im Krieg zerstört. Heute sehen die Touristen auf den Felswänden die einige zehnten Löcher, die für die Pfahle des Turms sind. Um den imposanten Blick von jener Zeit zu bekommen, gibt es eine andere Methode: man kann den Biceng Turm vor dem Maitreyafigur in der 96. Nische in Mogao Grotten in Dunhuang mit dem damaligen Turm von Leshan vergleichen. Sie sollen ähnlich sein. Die sitzende Buddhastatue innerhalb des neunstöckigen Turms ist nur 33 m hoch. Sie ist gar nicht so spektakulär und imposant wie die in Leshan. Im Laufe der Zeit wird der Turm leider nur in die Geschichte eingetragen. Man kann sich ihn nur vorstellen und nicht mit eigenen zwei Augen sehen.

Man sagt in China, dass Eine Reise zum Emei Berg die Große Buddhsstatue in Leshan enthalten soll während eine Pilgerreise zu der Großen Buddhafigur den Emei Berg nicht vergessen soll. Deswegen verbinden sich der Buddha in Leshan und der Emei Berg eng miteinander. Leshan liegt nur 31 km östlich der Landschaft Emeishan.

Lingyun Berg

Der Lingyun Berg liegt am Zusammenfluss von drei Flüssen: Minjiang, Qingyi und Dadu, und wird durch das Wasser von der Stadt Leshan getrennt. Der Berg hat neun Gipfel: Jifeng; Xiluan, Wangyun, Jiuri, Danxia, Yongcui, Duiyue, Zhurong und Lingbao. Daher nannte man ihn auch der Kleine Jiuyi. Normalweise nannte man ihn Jiufeng Berg und Jiuding Berg. Später wurde der Lingyun Tempel auf dem Berg gebaut. Der heutige Name des Bergs ist davon abgeleitet.

Der Lingyun Berg liegt weit gegenüber dem Emei Berg und an drei Flüssen. Mit andauernden Gipfeln und schroffen Bergen sieht der Berg ganz imposant aus. Den Berg bedecken dichte Pflanzen und hohe Bambusse. Ganzes Jahr durch ist es hier grün. Die Felsen und Felswände haben zu jeder Jahreszeit unterschiedliche Schönheiten. Am Fuß des Bergs tobt der Zusammenfluss weiter. Die Schiffe fahren auf dem Wasser. Das bildet eine natürliche Landschaft. Seit alten Zeiten erhielt der Lingyun Berg eine Reputation als die schönste Landschaft in Südwestchina. Die Literaten und Poeten aus verschiedenen Dynastien schrieben dafür viele Gedichte.

Der Lingyun Berg ist reich an kulturellen Relikten und volkstümlichen Legenden. Die sitzende Buddhastatue aus Stein, der prachtvolle alte Lingyun Tempel, der Studierturm von Su Dongpo, die Zhiyi Höhle aus der Song Dynastie, die Zhuyi Höhle aus der Ming Zeit, die Haishi Meister Höhle, die Lingbao Pagode, der Stelewald, der Yuexie Pavillon, die Ruine der Jiuding Stadt aus der Song Dynastie und andere Sehenswürdigkeit bilden die eigentümliche Landhschaft vom Lingyun Berg und machen den Berg zu einem beliebten Reiseziel seit der Tang und Song Dynastien.

Riesige liegende Buddhafigur

Der Riesige liegende Buddha ist mehr als 4,000 m lang mit alle vier Gliedern und klarer Struktur. Er liegt auf dem Rücken, sieht würdevoll und beim tiefen Schlafen aus. Die bekannte sitzende Buddhafigur befindet sich gerade am Herzen des Riesigen Buddhas. Der Kopf, Körper und Füße des Riesigen Buddhas sind jeweils der Wuyou Berg, der Lingyun Berg und der Guicheng Berg. Sie verbinden sich miteinander und bilden den Buddha. Auf dem Wuyou Berg findet man sonderbare Steine, grüne Bambusse, grüner Schatten, Bergstraße, Pavillons und Tempel. Sie gelten jeweils als das Haar, die Augenbrauen, die Nase, die Lippen und das Kinn vom Buddha. Es gibt im Lingyun Berg nuen Gipfel. Sie sind wie die breite Brust, die volle Lende und die kräftigen Beinen. Der Guicheng Berg sieht wie die schürzenden Füße aus. Der liegende Buddha ist ganz klar und wird von der Natur geschöpft. Die Menschheit hat nichts dazu getan. Um den liegenden Buddha zu beobachten, ist das Fuquan Tor auf der Binjiang Straße in der Innenstadt von Leshan der beste Platz.

Dongpo Turm

Der Dongpo Turm liegt auf dem Xiluan Gipfel des Lingyun Bergs und ist ein zweistöckiger Holzbau mit einer Halle. Am Tor gibt es eine Tafel mit den Schriftzeichen Dongpo Turm von Huang Tingjian. In der Mitte der Halle sieht man die sitzende Figur von Su Dongpo. Sie ist elegant, arrogant und in gut Gestalt bzw. Ausdruck. Auf den Wänden beider Seiten des Turms sind mehr als 10 Steinstelen seit der Qing Dynastie zu lesen. Darunter sind die Bilder aus der Regierungsjahren des Kaisers Daoguang am schönsten: die Vier Bilder von Dongpo beim Maler der Pflaumenblüte und der Chrysantheme bzw. das Bild von Dongpo mit Bambushut und Graspantoffeln. Vor dem Turm ist der Tinte Waschende Teich, in dem die Fische völlig schwarzen Rücken haben. Der Legende nach wusch Su Dongpo hier Tinte. Dann bekam das Wasser schwarz und färbte die Fische darin auch schwarz.

Foguo Tiantang (Paradies für Buddhist)

Das Paradies liegt auf dem Danxia Gipfel des Lingyun Bergs. Man baute es nach dem Lauf des Bergs und dem Palast der Tang Dynastie. Die steilen Stufen führen bis zum Himmel. Prächtig und imposant ist das Paradies. Das Hauptgebäude teilt sich in zwei Höfe. Der Innenraum der Haupthalle ist bogenförmig. In der Mitte sitzt die Figur von Maitreya. Auf der Hinterwand sieht man große bunte Wandmalerei. Die Säulen und die Träger werden auch dekoriert. Das präsentiert die blühende Szene auf dem Land, wo Maitreya herrscht. Auf der Felswänden ringsum die Halle sind mehr als 10 Nischen mit Maitreyafiguren Es gibt noch 15 Bildergruppen, die von der Geburtsgeschichte und dem Werden zum Buddha des Maitreyas erzählen. Die Technik ist vorzüglich. Die Geschichten sind berührend. Wenn man das Paradies besucht, fühlt man sich wirklich wie in einem Traumland.

Orientale Hauptstadt für Buddhist

Die Orientale Hauptstadt für Buddhist befindet sich zwischen den Gipfeln in der Landschaft ringsum die Große Buddhastatue von Leshan und ist ein Themapark der auf alt gemachten Steinskulpturen. Der Park integriert die Kunst der Religon, der Skulptur und des Gartens und sammelt die Raritäten der buddhistischen Kunst. Man hat mehr als 3,000 kleine und große Buddhafiguren nachgeahmt. Es ist großartig und spektakulär.   

Wuyou Berg

Der Wuyou Berg ist das alte Lidui. Der Legende nach wurde es von dem Gouverneur Li Bing aus dem Qin Königreich geschafft, um das Hochwasser zu leiten und die Überschwemmung zu vermeiden. Der Quyou Berg liegt dem Lingyun Berg gegenüber mit einer Brücke als Verbindung. Der Berg ist wie der Lingyun Berg auch seit der Tang Dynastie ein bebliebtes Reiseziel in Sichuan. Ringsum den Berg sind Flüsse. Und er ragt allein aus dem Wasser hoch. Zu jeden Jahreszeiten und bei jedem Wetter bleiben die dichten Pflanzen auf dem Berg immergrün. Das ist eine poetische Szene. Neben tausend Jahren alten Wuyou Tempel kann man noch den Kuangyi Pavillon, die Erya Plattform, der Jingyun Pavillon, der Jiemao Pavillon usw besichtigen. 1989 wurde die natürliche Schönheit, der riesige liegende Buddha, entdeckt. Der Wuyou Berg ist gerade der Kopf davon.

Suchen Ihrer Sichuan Reise
Maßgeschneiderte Sichuan Reise
Wir spezialisieren uns auf Erstellung der individuellen Reisen mit einem engagierten Experten-Team wer Ihnen bei der Planung des perfekten Urlaubs helfen kann. Entwerfen Ihre Sichuanreise kostenlos mit unserer Hilfe, Ihrem einmaligen Interesse zu entsprechen.
Referenz  
ich bin gerade wieder zu Hause in Deutschland angekommen und möchte mich bei Ihnen sehr für die gute Organisation und Reiseplanung bedanken. Die Reise hat sehr viel Freude bereitet, es war rundum eine gelungene Sache. Wir fühlten uns auch am Ende der Reise an der Grenze sehr von Ihnen unterstützt und hatten das Gefühl, daß sie sich wirklich für uns einsetzen und alles, war geht, für uns unternehmen...
Über uns | Kontakt | AGB | Links
Maßgeschneiderte Sichuan Reise
China-reisen.net | Tibetreisen.com | Selbstfahrerreisen.com
Sitemap